Hörbar machen - hörbar sein: DIE PodcastReihe von female.vision

Hörbar machen - hörbar sein: DIE PodcastReihe von female.vision

Hörbar machen - Hörbar sein

#8 Nicola Hümpel

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Nicola Hümpel war schon als kleines Kind fasziniert von widersprüchlichem Verhalten. Sie beschreibt in dieser Episode, wie ihre Beobachtungsgabe, ihr Interesse am Menschen sowie eine frühe Förderung von Eigenständigkeit sie auf ihren Weg als Musiktheaterregisseurin gebracht haben. Das ist – noch immer – eine Männerdomäne. Sie schildert, ihre Taktik, die ihr geholfen hat, sich darin zu bewegen.

Ihre Bühnenarbeit hat etwas Kathartisches und bietet einen Zugang zu Wünschen und Bedürfnissen. Ihre Improvisationen helfen, eigene Bewertungen abzulegen und eine selbstständige Präsenz zu entwickeln, die dann zu einem neuen, gemeinschaftlichen Miteinander führt. Manchmal profitiert das Gemeinschaftliche von intensiver einzelner Arbeit. Sie beschäftigt sich zurzeit u.a. mit dem Ringen von Gut und Böse und entsprechend ist ihr gesellschaftsgestaltender Appell „wir müssen lernen auf unsere Umwelt positiv einzugehen“.

Ihr Fazit: Wenn wir einander mit Liebe begegnen und das Positive Herausarbeiten, sind wir zu Großartigem in der Lage - Frauen wie Männer - und es braucht beide Perspektiven.

Links:

Force and Fredaom - Beethoven-Projekt http://www.navigators.de/index.php?id=685&L=232

und

Empathy for the devil http://www.navigators.de/index.php?id=728&L=232

https://de.wikipedia.org/wiki/Nicola_H%C3%BCmpel www.navigators.de


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Wir wollen mit dem Podcast Frauen stärken und Impulse für die Entwicklung des Systems geben! Darunter verstehen wir Impulse für die Entwicklung von Organisationen und für die Gesellschaft. Das wollen wir tun, indem wir - zunächst - Frauen zu Wort kommen lassen; sie über ihre Erfahrungen berichten lassen. Damit wollen wir inspirieren, Gestaltungswege aufzeigen und zum Dialog einladen. Wir wollen den Glauben an Selbstwirksamkeit und das Vertrauen in die eigenen und gemeinschaftlichen Gestaltungsmöglichkeiten fördern.
Uns geht es dabei um die Darstellung von Lebenswegen und von wichtigen Lebens-Ein- und Abschnitten. Wir fragen nach Gelerntem und zu Lernendem. Wir wollen hören, wie Machträume gestaltet werden und wie das Miteinander auf Augenhöhe gelingen kann. Wir fragen danach, wie das eigene Lebensmodell und das gewünschte Engagement gestaltet wird. Wir gehen auf Kommunikationssituationen ein, auf die Vernetzung von Frauen und wie sie sich untereinander stärken können. Und natürlich gehen wir auch auf die neuen Gegebenheiten in der Zeit seit Corona ein. Wir versuchen herauszukitzeln, was unsere GesprächspartnerInnen an Tipps und Tricks zu offenbaren haben. Dabei werden anteilig auch spezifische Branchen oder / und politische Aktionen in besonderer Weise vorgestellt.

Wir starten mit einer abwechslungsreichen Staffel, um sehr unterschiedliche Lebensentwürfe und -wege kennenzulernen und hörbar zu machen.

Wir sind: Katharina Eucken, Gudula Merchert-Werhahn und Marlen Nebelung

von und mit Gudula Merchert-Werhahn, Katharina Eucken und Marlen Nebelung

Abonnieren

Follow us